Über uns

0

1957 am 02. Februar gründeten auf Initiative von Hans Mock Kriegsversehrte einen neuen Sportverein mit den Namen „Versehrten-Sportgemeinschaft e.V. Mönchengladbach“. Neben Hans Mock waren noch weitere fünf Gründungsmitglieder vertreten.

Die sportliche Betätigung war insbesondere auf die Möglichkeiten der Kriegsversehrten ausgerichtet. Schwimmen mit Wassergymnastik, Tischtenns, Sitzball, Faustball und vieles mehr wurden aktiv in verschiedenen Sportgruppen betrieben.

1960 wurde die Sportgemeinschaft um eine Gruppe mit Blinden erweitert. Sie kegelten regelmäßig, heute unvorstellbar.

Die Sportgemeinschaft vergrößerte sich. Auch Körperbehinderte konnten nunmehr auch Mitglied werden. Der Verein wurde daher in „Behinderten-Sportgemeinschaft e.V. Mönchengladbach“ umbenannt. Dieser Name wird noch heute von uns so unverändert geführt.

0
0

1979 erfolgte die Gründung einer Koronar-Sportgruppe. Sie war eine der ersten in Nordrhein-Westfalen.

1984 wurde eine Gruppe für geistig behinderte Kinder und Jugendliche angegliedert. Sie spielen Hockey, inzwischen sehr erfolgreich.

0
0

1990 wurde eine neue Abteilung für Wirbelsäulengymnastik gegründet.

1997 erfolgte die Gründung einer Sportabteilung für Rollstuhlfahrer.

0

Die Mitglieder der Behinderten-Sportgemeinschaft e.V. Mönchengladbach können heute ein sehr vielseitiges Sportangebot in Anspruch nehmen. Die sportliche Betätigung erfolgt auch heute noch nach dem Motto aus dem Jahre 1957 „ MIT SCHWUNG INS VOLLE LEBEN“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen